Paarberatung

Liebesrettung

Lasst es uns doch einfach  Paarbegleitung nennen. Paartherapie oder Beziehungscoaching, das klingt mir zu kopflastig, zu geschäftig, zu medizinisch. So nach Stuhlkreis und irgendwelchen komischen  Spielen. Das ist nicht das, worum es bei meiner Arbeit mit Liebenden (und Menschen, die es einmal waren) geht.

 

Beziehungen nutzen sich ab… – Ach was?

Am Anfang ist alles super. Der Himmel ist erdbeereiscremerosa, die Vögel zwitschern einen heftig drogigen Soundtrack dazu, der Sex tobt schön schmutzig und herrlich hemmungslos und einfach nur geil – hoffe ich doch zumindest für Euch -, und dieses schnucklige und megaleckere Gegenüber ist ganz ohne Zweifel das Größte überhaupt im Universum. Oder zumindest auf der Welt. Jedenfalls hier und jetzt – und alles andere ist sowieso egal.

 

Das ändert sich allerdings bald. Langsam und unmerklich rastet und rostet irgendetwas ein, der Alltag hat uns wieder, und die Geigen quietschen auf einmal komisch oder werden gleich unters Bett gepackt, in dem ohnehin nicht mehr sooo wahnsinnig Aufregendes passiert. Paardynamiken und Automatismen entstehen, und damit ist der Ausnahmezustand vorbei.

Das ist an sich nichts ausschließlich Schlechtes, denn Routinen helfen uns, damit Dinge einfach funktionieren, gut eingespielt und ohne Reibungsverluste. Aber zugleich geht auch etwas verloren. Und damit meine ich nicht nur das Prickeln, sondern auch Wachheit und Lebendigkeit.

 

Es geht – verdammt noch mal! – um die Liebe!

Manche Paare kommen erst kurz vor der Trennung zu mir. Andere sind ohne akute Krise offen dafür, frischen Wind in die Beziehung zu bringen und gemeinsam neue Räume zu betreten. So oder so: Meine Mission als Kämpferin für die Liebe (jawoll!) ist es, Euch Eure verborgenen Dynamiken erkennen und verstehen zu lassen, damit Ihr den Autopilot abschalten und wieder selbst das Steuer übernehmen könnt. Dabei geht es um das eigene Mannsein/Frausein, um Rollenverteilungen, um Kommunikation. Wem das jetzt alles viel zu technisch klingt: Ich will, dass Ihr spielerisch und neugierig den Menschen neu entdeckt, für den Ihr Euch doch nicht zufällig einmal entschieden habt. Ich helfe Euch, eine andere Sprache zu finden, zuhören und verstehen zu lernen, Bedürfnisse auszusprechen. Euch dem Anderen zu zeigen. Gemeinsam zu wachsen. Tabus zu brechen in der Partnerschaft. – Klingt gefährlich? Aber hallo?! Es geht um die Liebe! Also raus aus der Komfortzone und rein ins authentische Leben!